Nachrichten Ticker

Der Nachrichten Ticker wird zur Zeit überarbeitet. Sie können die Nachrichten über folgenden Link erreichen. epd-News

united4rescue

Wir sind Bündnispartner seit Herbst 2020.

 

https://www.united4rescue.com/

 

 

Xertifix Sozialprojekte

Aktuelles

Unsere gesamte Seite wird permanent gepflegt und aktualisiert.
Hier finden Sie aber die aktuellsten Informationen zu Veranstaltungen und Ereignissen.

Natürlich ist auch der Gemeindebrief, der "große Bruder" unserer Homepage hier verfügbar.

Sie finden hier auch Informationen zur Geschichte der Gemeinde.

 

Weihnachtspost von United4Rescue

Als Bündnispartner von https://www.united4rescue.com/

geben wir hier die neusten Infos weiter:

 

Liebe Unterstützer:in,

wenn diese Schiffspost in Deinem Postfach landet, ist unser Bündnisschiff SEA-EYE 4 wieder im Rettungseinsatz – mit Unterstützung durch unser gemeinsames Bündnis! Weil Kosten gestiegen sind und unser Partner Sea-Eye e.V. weniger Spenden erhalten hat als nötig wären, drohte der letzte Einsatz in diesem Jahr zu scheitern.

#GemeinsamRetten bedeutet in diesem Fall: schnell auszuhelfen und dafür zu sorgen, dass unser Bündnisschiff auslaufen kann – und in diesen Tagen Leben rettet!

Die SEA-EYE 4 auf dem Weg in das zentrale Mittelmeer. 

Unsere Überzeugung ist: Hinsehen und helfen! Deswegen ermöglichen wir unbürokratisch Rettungseinsätze und Hilfsprojekte, auf See und an Land – überall dort, wo Menschen entlang der EU-Außengrenze um ihr Überleben kämpfen.

Dein Engagement macht das möglich! Denn es sind Menschen wie Du, die mit Spenden, kreativen Aktionen oder als Fördermitglied helfen, dass wir gemeinsam Leben retten.

Für all diese Unterstützung in den vergangenen Jahren möchten wir Dir herzlich danken! Zusammen haben wir bereits viel geschafft. Drei Bündnisschiffe sind mit dem gemeinsamen Auftrag im Einsatz, Leben zu retten: Humanity 1, SEA-EYE 4 und bald die Sea-Watch 5.

Und alleine in diesem Jahr haben wir die Arbeit von zwölf Partnerorganisationen gefördert. Wir haben geholfen, Rettungsschiffe zu reparieren, umzubauen und mit notwendigem Rettungsgerät auszustatten. Und auch an Land, auf der Balkanroute, haben wir medizinische Nothilfe unterstützt und lebensrettende Winterhilfe ermöglicht. Denn:

Man lässt keine Menschen erfrieren. Punkt.

Das Jahr 2022 war geprägt von Krieg und Krisen. Für viele Menschen sind es sorgenvolle Zeiten. Das hat dazu beigetragen, dass das Sterben im Mittelmeer oft unsichtbar wurde. Umso wichtiger ist, dass wir gemeinsam aufmerksam bleiben. Wir sehen hin, wo die europäische Grenzpolitik das Sterben von Menschen in Kauf nimmt. Gemeinsam schenken wir Aufmerksamkeit, wo andere wegsehen. Schenke auch Du Aufmerksamkeit zu Weihnachten: Mit einer Spende an United4Rescue! Jetzt spenden!

Wir wünschen Dir einen frohen vierten Advent und ein besinnliches Weihnachtsfest im Kreise Deiner Lieben – und einen guten, gesunden Start in das neue Jahr!

Mit herzlichem Dank und den besten Wünschen

Dein Team von United4Rescue

PS: (Nicht nur) zu Weihnachten kannst Du Deine Spende auch verschenken – wie das geht, steht hier:

https://united4rescue.org/de/helfen/spende-schenken/

Spendenkonto: United4Rescue - Gemeinsam Retten e.V. IBAN: DE93 1006 1006 1111 1111 93 BIC: GENODED1KDB Bank für Kirche und Diakonie eG - KD-Bank  

Post aus Firozabad - Dezember 2022

In diesem Jahr haben wir wieder 5000 € nach Firozabad überwiesen und damit das Projekt im 3. Jahr finanziert. Aus Indien erreicht uns die Bitte, noch einmal drei Jahre für die Finanzierung des Projektes zu sorgen.

Hier ein kurzer Auszug aus dem Brief von Dilip Sevarthi, dem Leiter des Projektes in Indien:

Grüße aus Vikas Sansthan, Indien  

Unser von XertifiX finanziertes informelles Bildungszentrum in der Glas- und Armreifindustrie läuft jetzt bestens. Und der Zeitraum endet im November 2022 mit 3 Jahren. Ab dem 1. Dezember 2022 könnte das Projekt für weitere 3 Jahre fortgesetzt werden, wenn Sie das gleiche Projekt finanzieren. Aber die Inflationsrate ist jetzt im Vergleich zu den letzten 3 Jahren deutlich gestiegen, sodass das Projektbudget entsprechend aufgestockt werden müsste.  

Sie haben uns aber auch mitgeteilt, dass unser bisheriger Spender, die Kirchengemeinde Hiltrup und Amelsbüren, uns zugesagt hat, uns für ein weiteres Jahr zu unterstützen. Das sind sehr gute Informationen und wir sind Ihnen und dem Spender sehr dankbar für diese großartige Gelegenheit für uns.

Bitte übermitteln Sie Pastor Maiwald Grüße von unseren ärmsten Kindern. Wir würden jedoch sagen, dass ein Jahr Unterstützung für diese Kinder nicht ausreicht. Tatsächlich sind diese Kinder Muslime, daher ist ihr Zustand im Projektgebiet sehr prekär. Die Analphabetenrate ist in diesem Bereich sehr hoch, daher brauchen sie mehr Unterstützung von unserer Seite. Ihre bisherige Unterstützung wurde sehr geschätzt und war für diese Kinder sehr fruchtbar.

Jetzt lernen 83 Kinder in unserem Bildungszentrum; 27 Kinder besuchten nach einem Jahr die Vollzeitschulen.

Der Projektbericht wird nach November vorliegen, da diese Projektlaufzeit von 3 Jahren im November 2022 abgeschlossen wird.  Kürzlich besuchte auch Herr Benjamin Putter das Projekt.

Ich schicke Ihnen einige Fotos von der Schule. Die sozioökonomische Situation der Kinder ist so schlecht, dass davon ausgegangen werden kann, dass die Kinder auch heute noch in der Glas- und Armreifindustrie arbeiten, nachdem sie unser Schulbildungszentrum besucht haben. Bitte richten Sie daher unsere Bitte an den Spender, die Kirchengemeinde Hiltrup und Amelsbüren, diese Kinder für weitere drei Jahre zu unterstützen.   Vielen Dank für Ihre Unterstützung für unsere ärmsten Kinder. Wir sind Ihnen und den Spendern sehr dankbar.  

 

 

Die Bilder zeigen Kinder bzw. Jugendliche, die vormittags Armreifen herstellen und nachmittags die Schule besuchen. Mit auf den Bildern sind Dilip Sevarthi und Benjamin Pütter, Menschenrechtsexperte, der uns im Frühjahr besuchen wird.