Jetzt hat auch die Diakonie ein Spendenkonto für die Hungernden Menschen in Afrika eingerichtet.

Wir sind in der Lage, zu helfen - die Gelder werden zielgerichtet verwendet, um Menschen vor dem Verhungern zu retten.

 

Um zur Seite der Diakonie Katastrophenhilfe zu kommen, einfach auf die Überschrift klicken!

Seelsorge - Hilfe für Seelen in Not

In allen Seelsorgefällen sind Pfarrerin Bentrop und Pfarrer Maiwald für Sie erreichbar.

Pfarrerin Bentrop von Dienstag bis Sonntag unter 02501 262319.

Pfarrer Maiwald Samstag bis Donnerstag unter 02501 928 7411. In seelsorglich dringenden Angelegenheiten auch unter 0151 555 47 215.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass beide nicht immer und überall ans Telefon gehen können. Sie werden zurückgerufen, sobald es möglich ist.

 

Noch ein Hinweis!
Besonders bei einer lebendsbedrohlichen Situation oder bei einem Sterbefall dürfen Sie sich an die Pfarrerin / den Pfarrer wenden. Wir sind für Sie da und begleiten Sie, wenn Sie das wünschen. Häufig erfahren wir erst kurz vor einer Beerdigung, dass ein Gemeindeglied verstorben ist. Scheuen Sie sich nicht, uns sofort zu benachrichtigen - und erst dann den Bestatter!

So können wir z.B. eine Andacht mit Ihnen im Haus feiern und den/die Verstorbene/n aussegnen. Das tröstet und erleichtert das Abschiednehmen.

 

Herzlich willkommen...

... bei der Evangelischen Kirchengemeinde Hiltrup, in Hiltrup und Amelsbüren, den südlichsten Stadtteilen von Münster 

 

Sie erhalten hier Informationen über unsere Gottesdienste

und erfahren, welche Pfarrerin, Pfarrer sowie Presbyterinnen und Presbyter und weitere Mitarbeitende in den verschiedenen Einrichtungen für Sie da sind. Auch über unsere Veranstaltungen und die Gemeindegruppen mit ihren zahlreichen Aktivitäten können Sie hier Aktuelles erfahren.

 

 

Gottesdienst für Kleinkinder und Eltern am 7. Mai!

Unser Gottesdienst mit der Minimaus wird wieder gefeiert am 7. Mai um 9.30 Uhr

in der Christuskirche (Hülsebrockstraße)

 

Herzliche Einladung!

 

In der Zeitung stand versehentlich der 30. April als Termin. Wir bitten, das zu entschuldigen!

Staffelstab weitergegeben

Im Gottesdienst am 23. April wurde Elke Bottermund-Hüls aus dem Presbyterium verabschiedet. Sie gehörte dem Gremium 5 Jahre an und engagierte sich in vielen Bereichen der Gemeinde. In der Zeit der Renovierung waren ihr Rat und ihre fachliche Begleitung unverzichtbar. Das Presbyterium sprach ihr seinen Dank für alle geleistete Arbeit aus!

Neu eingeführt wurde die vom Presbyterium nachberufene Sandra Helling. Sie wird den Platz von Frau Bottermund-Hüls in dieser Wahlperiode einnehmen. Frau Helling arbeitete schon im KU3 und im Auszeit!-Team mit und freut sich auf die neue Aufgabe.
Sandra Helling ist verheiratet und hat zwei Kinder. Sie wohnt mit ihrer Familie in Hiltrup-Ost und arbeitet als selbständige Chemikerin. Wir wünschen ihr Gottes Segen für ihre Arbeit im Presbyterium.

Im Anschluss an den Gottesdienst kamen Gemeindeleitung und Gemeinde im Paulussaal bei Kaffee oder Tee zum Austausch zusammen.
Auf dem Foto sind beide zu sehen - Frau Bottermund-Hüls als dritte von rechts in der vorderen Reihe, Sandra Helling als vierte von links mit ihren beiden Töchtern.'
Leider konnten nicht alle Presbyteriumsmitglieder dabei sein - das Gremium besteht aus 18 Personen. Alle PresbyterInnen sind auf der website zu finden unter dem link ganz oben.

Unsere Gottesdienste am 30. April

Am 2. Sonntag nach Ostern feiern wir Gottesdienst in

Amelsbüren um 9.00 Uhr: Gottesdienst in der Kreuz-Christi-Kirche mit Prädikant H.W. Kleindiek

 

und in Hiltrup um 10.30 Uhr als Familiengottesdienst in der Christuskirche
mit Pfrin Bentrop.

 

Schon am Donnerstag ist Evangelischer Gottesdienst im Marienheim um 16.30 Uhr mit Pfrin. Bentrop.


Herzlich Willkommen!

Musical des Jugendgottesdienstteams und der Band am 30. April!

Augen und Ohren auf und weitersagen:

Diesmal wirklich für alle - nicht nur für Konfis:
Das Team bereitet mit der Band ein Musical vor. Geht los bei Adam und Eva und endet nicht mit Ostern.
Weil es etwas aufwendiger ist, wurde es um eine Woche verschoben.

Neuer Termin also: Sonntag, 30. April, 18.00 Uhr, Christuskirche Hiltrup!!

 

Zwischenruf - und wie es weiter gehen könnte!

Merkt eigentlich noch jemand was?

Die Bundesregierung will gerade den Etat der Bundeswehr deutlich aufstocken.
Im kommenden Jahr sollen die Ausgaben um 1,4 Milliarden Euro steigen.
Bis 2021 sogar um 8,3 Milliarden. Wohlgemerkt zusätzlich zu dem, was sowieso schon für die Bundeswehr ausgegeben wird.
Der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika will die Ausgaben für seine Militärs deutlich anheben, "weil man ja auch Kriege gewinnen können müsse".

Und die UNO macht gleichzeitig darauf aufmerksam, dass 22 Millionen Menschen in Afrika kurz vor dem Verhungern stehen. Um diese Menschenleben zu retten, braucht die UNO 4,5 Milliarden Euro, die ihr von den Staaten aber zurzeit nicht zur Verfügung gestellt werden.

Wir rüsten auf - etwa gegen Menschen, die aus Verzweiflung alles versuchen, um bessere Lebensbedingungen zu bekommen, statt ihnen zu Essen und Chancen zum Leben zu geben?

Mehr Rüstung bedeutet gleichzeitig mehr Wirtschaft, mehr CO2-Ausstoß, Beschleunigung des Klimawandels, Verschärfung der Probleme in den Hungergebieten der Welt.

Was sollen wir als Christenmenschen tun?

Wie geht es weiter in Hiltrup?
Wir suchen Menschen, die sich beteiligen an einer Friedensaktion in Hiltrup am Pfingstsamstag. Wir wollen für den Frieden beten aber auch etwas etwas Greifbares dabei zusammenbekommen - und ein konkretes Projekt in Afrika unterstützen. Wer macht noch mit? Melden Sie sich bitte bei Pastor Maiwald

 

 

Der Link für schnelle Hilfe findet sich oben rechts auf der Seite!

 

 

Info-Abend zum Thema Kirchenasyl am 4. Mai

In Zusammenarbeit mit dem "Netzwerk Kirchenasyl Münster" laden wir ein zu einem Informationsabend zum Kirchenasyl.

Das Thema Flucht und Asyl fordert engagierte ChristInnen in den unterschiedlichsten Zusammenhängen.
Im Einzelfall ist auch Kirchenasyl eine Möglichkeit, um Menschen vor Verfolgung und unmenschlichen Bedingungen zu schützen.

Das Netzwerk Kirchenasyl berät und begleitet Gemeinden bei der Planung und Durchführung von Kirchenasylen.
Mitglieder des Netzwerks werden uns auf den neusten Stand bringen.
Infos aus erster Hand am Donnerstag, den 4. Mai, 20.00 Uhr im Gemeindezentrum an der Christuskirche.